Guppy Seite - Zucht, Genetik, Grundfarben, Deckfarben, Haltung, Neon

Deckfarben des Guppy

Deckfarben können im Gegensatz zu Grundfarben örtlich auf einen Körperbereich beschränkt sein. Sie bedecken somit auf eine bestimmte Körperfläche die Grundfarbe und werden erst nach der Geburt allmählich entwickelt. Zudem beeinflußt die Deckfarbe nicht die Grundfarbe, aber die Grundfarbe die Deckfarbe!

Durch die verschiedenartigen Grundfarben Typen (Mutationen) werden ebenfalls die Deckfarben verändern.
Biologisch betrachtet, unterscheiden sich Grund- und Deckfarbe nur von Ort und Zeit. Beide werden aber aufgrund der selben Farbzellen gebildet und sind Genetisch somit verbunden. Dadurch kommt es auch, das der Ausfall von Farbzellen bei einer Grundfarbe, ebenfalls diese Farbzellen der Deckfarbe ausfallen lässt.

Der Ursprüngliche Wildguppy wie auch der heute Guppy der Grundfarbe Grau können alle Farben ausbilden. Im gegensatz zum Wildguppy wurden aber die Deckfarben durch selektive Zucht und teils durch natürliche Mutationen so verändert, so das sie in alle Varianten, Körperflächen und Kombinationen anzutreffen sind. So gibt es gänzlich einfarbige wie rote oder schwarze Guppys sowie viele Farbzusammensetzungen.

Die meisten Deckfarben liegen auf den Geschlechtschromosomen, vor allem auf dem Y-Chromosom. Evolutorisch betrachtet ist dies Sinnvoll, da nur die Männchen gefärbt sind, um bei der Balz und Weibchenschau aufzufallen und als Paarungspartner identifiziert zu werden. Weibchen  hingegen sind von Natur aus ungefärbt. Viele Deckfarben liegen aber auch auf dem X-Chromosom oder sind auf anderen autosomalen Genen verteilt. Diese Deckfarben werden insbesondere durch Hormone aktiviert, so das sie ebenfalls meist nur beim Männchen ausgeprägt werden. Durch Crossing-Over Ereignisse springen aber auch Deckfarben von Y auf X oder X auf Y Chromosomen. Nicht alle Gene, und damit Deckfarben, sind von häufigen Crossing-Over Ereignis betroffen. Es gibt Gene die hierbei selten oder nicht betroffen sind.

Genaueres über die einzelnen Farbzellen, der Aufbau und Wirkung, habe ich auf der Homepage unter "Grundfarben" geschrieben.

Es sei noch erwähnt, das aus den Basis Pigmentzellen (die "Farbzellen") durch Überlagerung und Verteilung verschiedene Farben entstehen, z.B.:

Braun - durch Schwarz mit Rot       
Blau - durch (Schwarz*) mit Iridophoren       
Grün - durch (Schwarz*), Iridophoren und Gelb       
Gold - durch Gelb mit Iridophoren
Violett - durch (Schwarz*), Iridophoren, Rot und/oder Gelb
Orange - durch Rot und Gelb
Rosa - durch Rot, Gelb und Iridophoren
usw.     
* Schwarz nicht notwendig, Farbe wirkt mit Schwarz aber intensiver.