Guppy Seite - Zucht, Genetik, Grundfarben, Deckfarben, Haltung, Neon

Wie bestimmte Lichtwellen den Guppy bei der Beutesuche beeinflussen

"Der spektrale Lichtaufbau des hellen Klimas kann wichtige Implikationen für sichtlich vermitteltes Verhalten haben. Wir überprüften, wie spektrale Strahlkraft (irradiance) das Verhalten der Guppys beeinflusst, die nach lebenden Zooplankton, hier Wasserflöhe, suchen. Wasserflöhe sind semitransparent, übertragen menschlich-sichtbare Wellenlängen, aber absorbieren stark das Ultraviolett (UV).
Wir prüften zuerst die Hypothese, wie UV-Licht die Suchfähigkeit beeinflusst. Wir verwendeten dazu Beleuchtungsdimmer, die bestimmte Wellenlängen (UV-, Kurz-, Mittel-, Langwellen) filtern, um zu beobachten wie die Guppysuchrate dadurch eingeschränkt wird.
Wie sich zeigte, suchten und fanden die Guppys unabhängig davon, ob UV Wellen Anwesend oder Abwesend waren, gleich gut nach den Wasserflöhen, was darauf schließen lässt das UV Wellen in diesem Experiment nicht notwendig sind, um das Opfer zu Lokalisieren.
Ähnlich verhielt es sich auch mit dem Filtern von kurzwelligem Licht. Doch beim herausfiltern der langen Wellenlängen im Licht wurden die Wasserflöhe deutlich schlechter gefunden. Das bedeutet, dass Langwelliges Licht für die Lokalisierung der Opfer besonders wichtig ist. Wir verwendeten Bildanalysen, um den Kontrast der Wasserflöhe gegen den Hintergrund zu messen. Der Kontrast verringerte sich bei Entfernung der UV bzw. langen Wellenlängen, erhöhte sich aber als nur kurze Wellenlängen entfernt wurden. Diese Veränderung kann jedoch nicht die beobachten Resultate völlig erklären. Es ist auch möglich, das die Verringerung der langen Wellenlängen andere Faktoren (im Guppy) beeinflusste, wie möglicherweise die Räumliche Vorstellungskraft."

Original von:
Spectral irradiance and foraging efficiency in the guppy, Poecilia reticulata
Elizabeth M. White, Stuart C. Church, Laura J. Willoughby, Sarah J. Hudson and Julian C. Partridge
School of Biological Sciences, University of Bristol, U.K.
Received 19 January 2004; revised 20 February 2004; accepted 30 May 2004. MS. number: 7967. Available online 11 November 2004.
Übersetzt von mir.