Guppy Seite - Zucht, Genetik, Grundfarben, Deckfarben, Haltung, Neon

Grundlagenforschung: Statische Wurfzeiterfassung der Weibchen


Ausgewertet wurden ca. 25 Würfe. In der Regel beginnen die Weibchen mit der Geburtseinleitung irgendwann nachts (einige Stunden nachdem das Licht ausgegangen ist) bis zum Morgengrauen. Nur sehr wenige Würfe wurden am Nachmittag oder Abends gezählt. In der Mittagszeit wurden keinerleier Würfe gezählt.
Dieses Ergebnis lässt sich mit den Natürlichen Verhältnissen gut erklären. Im Schutz der Dunkelheit steigt die Überlebenschance der Jungtiere, da diese besonders in den ersten Stunden nach der Geburt körperlich schnell ermüden und noch ein etwas passives Verhalten zeigen, das bei Feindgefahr durch Sprunghafte Bewegungen durchbruchen wird.
Über das Alter der Weibchen und der Wurfzeit konnte leider mangels Informationen keine Daten gewonnen werden. Auch über den Einfluss von verschiedenen Guppysstämmen konnten nicht genügend Informationen gesammelt werden.

Gerne nehme ich weitere Daten in die Statistik auf, um sie in Zukunft zu vervollständigen.






.